zurück

Bürgerzeitung März 1999
 

Feier anläßlich des 25-jährigen Vereinsbestehens der
Freien Wähler Kolbermoor im April

Die Freien Wähler Kolbermoor feiern am Donnerstag, 29. April 1999 im Gasthaus Stadlerbräu ihr 25-jähriges Vereinsbestehen. Mitglieder und Freunde der Freien Wähler sind hierzu herzlich eingeladen. Festredner ist der Ehrenvorsitzende des Kreisverbandes Freie Wähler/ÜWG, 1.Bürgermeister der Stadt Wasserburg a. Inn Dr. Martin Geiger.
Entstehung der Freien Wähler Kolbermoor
Die jetzt bestehende "Freie Wählervereinigung Kolbermoor" entstand in den 60er Jahren aus Mitgliedern des Gewerbeverbandes Kolbermoor. Zur Gemeinderatswahl am 13.03.1966 traten die Freien Wähler erstmals mit folgenden 9 Bewerbern an: Siegmund Fischer, Franz Xaver Kapser (erster Stadtrat der FW), Sebastian Daxeder sen., Adolf Knierer, Xaver Kempinger, Hans Sperber, Heinrich Hartl, Alois Müller, Hans Edemeier. Sie erreichten 7,44 % und konnten dieses Ergebnis in den weiteren Wahlzyklen zeitweise verbessern. Der Stimmenanteil bei der letzten Kommunalwahl 1996 lag bei 10,95 %.
Aus der politischen Gesamtverantwortung gegenüber der Stadt Kolbermoor erfolgte am 29. April 1974 die satzungsgebende Versammlung zur Vereinsgründung. Dadurch wurde es Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, sich ohne Parteizugehörigkeit an Kommunalwahlen zu beteiligen. Diese unverzichtbare Ergänzung zu den Parteien rundete die repräsentative Vertretung der Kolbermoorer ab.
Entwicklung für Kolbermoor im Visier
Die umfassenden Aufgaben der Stadt wie z. B. Schulen, Kindergärten, Wasserver- und Abwasserentsorgung, Ortsentwicklung, Sport- und Kulturförderung lassen sich  durch ein gutes Mitwirken der Vorstandschaft und den Stadträten der Freien Wähler lösen.
Derzeit werden die Freien Wähler im Kolbermoorer Stadtrat von Josef Hartinger jun. und Dieter Kannengießer vertreten.
 
 

Rainer Laukemper
1. Vorsitzender der
Freien Wähler Kolbermoors