zurück


Bürgerzeitung 08/1998

Freie Wähler mit bewährter Mannschaft
Jahreshauptversammlung der Freien Wählervereinigung Kolbermoor
Die Freien Wähler Kolbermoors bleiben in bewährten Führung. Bei den Neuwahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Cafe´ Harzenetter wurde Rainer Laukemper für die nächsten drei Jahre einstimmig als Vorsitzender bestätigt.
Bericht über die Stadtratsarbeit
Zu Beginn der Versammlung berichten die FW-Stadträte Josef Hartinger jun. und Dieter Kannengießer über die laufende Stadtratsarbeit. So wurde die in den jüngsten Beschlüssen falsch verstandende gegenseitige Rücksichtnahme innerhalb der umliegenden Kommunen hinsichtlich der Raumordnung kritisiert. Zur Errichtung des Möbelhauses Hiendl, Gemeinde Raubling verzichteten die großen Fraktionen auf Hinweise zu Kolbermoorer Belangen. Die Freien Wähler beantragten jedoch hierzu, auf mögliche örtliche Auswirkungen eindeutige Stellung zu beziehen. Die Kaufkraftabschöpfung  und die damit verbundene Schädigung des örtlichen Gewerbes, sowie Arbeitsplatzgefährdung und weitere Verkehrsbelastung hätten als Mindesthinweise erfolgen müssen, so die Stadträte.
Städtebauliche Entwicklung durch neuen Flächnutzungplan regeln
Ein Arbeitskreis von Mitgliedern erarbeitet anhand der Entwürfe und Untersuchungen des Ingenieurbüros von Angerer die Vorstellungen der Freien Wähler zum künftigen Flächennutzungsplan für Kolbermoor. Als vorbereitender Bauleitplan soll der Flächennutzungsplan die nächsten 10 15 Jahre die städtebauliche Entwicklung regeln. Gleichermaßen werden die Vorschläge der Firma Anterra zur Reaktivierung des Spinnereigeländes in dieser Konzeption untersucht. Weiter ist geplant, mit den Bürgern die erarbeiteten Vorschläge in einer öffentlichen Veranstaltung zu besprechen. Wertvolle Tips über Flächenpotentiale in einem Unterzentrum, wie Kolbermoor, konnte Michael Dümmling geben, der beruflich mit Standortentwicklungsfragen zu tun hat. Einigkeit bestand schon darin, daß aufgrund der bestehenden hohen Nachverdichtungsmöglichkeiten nur maßvolle Planungen in Frage kommen werden.
Neuwahlen
Bei den anschließend durchgeführten Wahlen zur Vorstandsschaft ergaben sich keine großen Überraschungen. Die Freien Wähler hielten an ihrer bisher bewährten Mannschaft fest und bestätigten Rainer Lauemper erneut als Ortsvorsitzenden. Ebenso wiedergewählt wurde Dieter Kannengießer als dessen Stellvertreter und Günter Schirmer als Schriftführer und Pressereferent. Neu in der Führungsmannschaft ist Erika Schütt, die Heike Hehlert als Schatzmeisterin ablöst. Als Beisitzer fungieren Josef Hartinger jun., Nikolaus Kannengießer und Franz Reibl jun.. Lotte Feinbube und Gerhard Schlarb ergänzen als Revisoren das Team.
Mitarbeit am Ferienprogramm 1998
Abschließend freute sich der Vorsitzende Rainer Laukemper, daß sich die Freien Wähler auch heuer wieder mit einem attraktiven Beitrag am Ferienprogramm 1998 beteiligen. Gerhard Schlarb ermöglicht Jugendlichen am 11. September einen Ranch-Nachmittag in Schlarbhofen.
 

Günter Schirmer
FW-Pressereferent