Presseartikel im Mangfallboten vom 08.12.2007

 

 

Freie Wähler: Die Weichen sind gestellt

 

Große Resonanz fand die Arbeitstagung der Freien Wählervereinigung Kolbermoor, zu der der Erste Vorsitzende und Bürgermeisterkandidat Alfred Thunig auch die Öffentlichkeit eingeladen hatte.

Inhaltlich standen das künftige Aktionsprogramm der Freien Wähler und vor allem die enge Terminabstimmung im Hinblick auf die Kommunalwahlen am 2. März im Vordergrund der Veranstaltung.«Was erarbeitet wurde, kann sich mit Recht sehen lassen», meinte der Vorsitzende zuversichtlich. So wollen die FW-Stadtratskandidaten möglichst differenziert die vielschichtigen Probleme Kolbermoors angehen und zusammen mit den Bürgern nach Gestaltungsmöglichkeiten suchen.

Aufgrund der unterschiedlichsten Berufs- und Erfahrungskompetenzen unter den FW-Bewerbern, hat die Vorstandschaft fünf Arbeitsgruppen aufgestellt.

Diese Teams sind alters-, geschlechts- oder fachgebunden spezialisiert und sollen in «ihren» Sachgebieten Bestandsaufnahme betreiben, eventuelle Mängel aufzeigen und realisierbare Verbesserungsvorschläge für Kolbermoor erarbeiten.

Vom Jung- bis zum Kultur-Team

Neben dem Vorstandsteam rekrutierte sich an diesem Abend das «Jung-Team» sowie je ein «Frauen-», «Gewerbe-» und «Kultur-Team». «Mit diesen fünf Fingern reichen die Freien Wähler jedem demokratischen Kolbermoorer die offene Hand zur Zusammenarbeit und leihen ihm stets ein offenes Ohr für seine Sorgen und Wünsche», beschloss Thunig die gut besuchte Versammlung.